Samstag, 7. November 2015

Gedeckter Apfelkuchen

Ich finde so ein Apfelkuchen ist gerade perfekt für einen Samstag- oder Sonntagnachmittag und super lecker, wenn er noch frisch und warm aus dem Ofen kommt.

Zutaten: (für eine kleine Springform)
  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 100g Margarine
  • etwas Salz
  • 140g Dinkelvollkornmehl
  • 1EL Zucker
  • 50ml kaltes Wasser
  • 0.5 TL Zimt
  • etwas Zitronensaft
  • 2EL Honig
  • 3EL gehobelte Mandeln

1. Die Margarine, der Zucker und das Salz werden miteinander verknetet. Anschließend kommt das Mehl und das Wasser hinzu. Alle Zutaten werden kräftig miteinander verknetet.

2. Der fertige Teig wird nun für etwa 1-2h kaltgestellt.

3. Kurz bevor der Teig fertig gekühlt ist, wird der Backofen auf 200°C (Ober-und Unterhizte) zum Aufheizen angemacht und die Äpfel werden geschält, entkernt und in kleine Würfel geschnitten. Die Äpfel werden in eine Schüssel mit 1EL Mehl, 2EL Honig (oder Agavendicksaft), etwas Zitronensaft, dem Zimt und 1-2 EL gehobelten Mandeln vermischt.

4. Die Springform wird nun ausgefettet und eingemehlt. Danach wird etwas mehr als die Hälfte des Teiges für den Kuchenboden ausgerollt und in die Form gedrückt. An den Rändern sollte der Teig gut 3-4 cm nach oben gedrückt werden. Dann wird die Apfelmischung auf den Boden verteilt. Mit dem restlichen Teig wird der Deckel geformt und über die Äpfel gelegt. Die Ränder der beiden Teigstücke sollten dabei 2-3 cm überlappen und miteinander verdrückt werden. Wer möchte kann oben den Deckel des Kuchens noch mit etwas Honig bestreichen.

5. Der Kuchen wird kreuzförmig eingeschnitten und für 45 Minuten gebacken. Nach dem Backen kann der Kuchen noch dampfend und warm zu einer Tasse Kaffee verzehrt werden ;-).



Update:
Wem die Kalorien egal sind, hab ich hier noch ein Rezept für den Boden, das ich noch viel leckerer finde ;).
Zutaten:
  • 170g Mehl (Dinkelvolkorn)
  • 100g Zucker (Rohrzucker)
  • 100g Margarine
  • 66g gemahlene Mandeln
  • etwas Backpulver
  • 2 Eigelb (klein)

Alle Zutaten werden einfach miteinander verknetet. (Wenn der Teig zu krümelig wird, einfach zum ruhen in den Kühlschrank legen),
Die Backzeit verändert sich durch den neuen Boden von 45min auf knapp 28 Minuten bei 180°C.

Ich war einfach nur begeistert, da der Teig sooo lecker mürbe war :).

1 Kommentar:

  1. Ganz leckerer Kuchen, ich muss mal nachbacken. Liebe Grüsse, Edyta

    AntwortenLöschen

Printfriendly